Schwache Vorstellung in Spandau

Sonntag, 26.5., 11h
Askanierring, Spandau

Rot-Weiß Spandau – SV Solidarität 4:3 (1:0)

+++ Aufstellung +++
Daniel – Simon, Felix, Karsten, Raik – Rafael, Max C, Severin, Christian Lü – Nils, Jan L.

+++ Tore +++
1:0 … (Foulelfmeter)
2:0 …
2:1 Rafael (Christian Lü.)
3:1 …
3:2 Jan L. (Nils)
3:3 Jan L. (Christian Lü.)
4:3 …

+++ Spielbericht +++
Die Redaktion entschuldigt sich vorab für den diesmal nicht ganz so ausführlichen Spielbericht.

Soli holte sich an diesem Tag eine etwas unglückliche, aber durchaus verdiente Niederlage in Spandau ab. Rot-Weiß hatte offensichtlich den einen oder anderen Neuzugang bzw. Rückkehrer im Team und präsentierte sich deutlich stärker als in den letzten Duellen. Soli wirkte seinerseits konditionell und kämpferisch nicht so ganz auf der Höhe, mit Ausnahme der Phase Mitte der zweiten Halbzeit als der 3:1-Vorsprung aufgeholt wurde. Nach einem ärgerlichen Ballverlust im Mittelfeld fingen sich die weit aufgerückten Gäste in der Schlussphase den entscheidenen Treffer. Spandau hatte allerdings zuvor bereits beste Chancen aufgelassen, Daniel rettete einige Mal in höchster Not.

Advertisements

Über Solidarität FZ/Tasmania

Soli: Kreuzköllner Club, heller Stern am Berliner Freizeitligahimmel
Dieser Beitrag wurde unter Alle Spielberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s